WAS SIE AUF DEM APFELHOF ERLEBEN KÖNNEN

In Zeiten von iPhone, Computer, Industrialisierung, Massentierhaltung und zu­nehmenden Lebensmittelskandalen wollen wir zeigen, dass es auch anders geht. Erleben Sie wie schön und wichtig es ist, bäuerliche Landwirtschaft in ihren Ursprüngen zu erhalten und zu unterstützen. Wir fühlen uns dieser Tradition verbunden.

Kommen Sie auf den Hof, schauen Sie zu, wenn die Glucke ihre Küken schützend unter ihre Flügel nimmt, wenn Ganter Gustav und seine 2 Gänsedamen jeden anfauchen, der sich Ihnen und ihren Gösseln nähert. Hören Sie den Laufenten bei Ihrem alltäglichen Small Talk zu. Vielleicht können Sie mitreden. Dann gibt es unseren meist sehr schmutzigen Flugerpel Fridolin, der immer trocken badet und deshalb nie sauber wird im Gegensatz zu seinen 2 Damen, die immer blütenrein sind, vorausgesetzt sie haben immer ihre Badewanne voll oder vertragen sich mit den Gänsen am Teich. Dann gibt es noch die Kaninchen, die auf ihre tägliche Streicheleinheit warten und Karlchen, den Zuchtbock, der inzwischen stattliche Ausmaße hat und doch ganz verschmust ist.

Die Hühner haben auf dem Apfelhof so viel Auslauf, daß sie leider mitunter dem Fuchs fast in die Arme laufen oder wenn zu bestimmten Zeiten auch der Habicht seine Jungen versorgen muß, dann gibt es auch bei uns die ein oder andere Träne, wenn jeden Tag Hühner geschlagen werden. Aber auch das gehört zu einem Leben auf dem Bauernhof. Und dann freut man sich wieder über neues Leben das entsteht, jedes Frühjahr sind die lustigen Bocksprünge der Lämmer zu beobachten und all das macht ein Leben auf dem Bauernhof so lebenswert und erlebenswert. Wir lassen Sie jederzeit gern über unseren Gartenzaun schauen. Haben auch Sie Ihre Freude an all dem Geschnatter und Geblöke und bekommen Sie einen Eindruck davon, was es heißt so einen Bauernhof am Leben zu erhalten.

Und wer sich dann doch eher für die grüne Seite des Hofes interessiert, der kann mit der Gärtnerin durch den Kräutergarten, das Gewächshaus oder aufs Gemüsebeet schauen. Die Grünflächen unter den Obstbäumen teilen Sie sich dann mit den Schafen, Hühnern oder Enten und Gänsen, aber es ist genug Platz für alle da.

UNSERE PARTNER

Jürgen Sinnecker/Zehdenick www.der-apfelmann.de
Seit 2008 fachlicher Berater auf dem Hof, Baumschnittlehrgang, Apfelausstellung

Baumschule Fischer/Eberswalde
Seit 2009 Bezug von Obstbäumen, fachliche Beratung,
Baumschnittlehrgang im Frühjahr

Baumschule Arboterra/Teltow www.apfel-berlin.de, www.arboterra.com
Zusammenarbeit seit 2012, Versand der „Apfel-Probier-Kiste“

Eckehard Schulz/Dähre www.biokartoffel-versand.de
Seit 2009 Belieferung von Kartoffeln für den Hofladen

Wildspezialitäten Andreas Ganz/Barsdorf
Seit 2011 Bezug von Wildspezialitäten für den Hofladen

Märkisch Landbrot/Berlin www.landbrot.de
Seit 2012 Bezug von Backwaren für den Hofladen